Der Spruch des Tages …17.01.2019

17. April 2019

Der kommt von einer Meistersängerin – sogar höchstpersönlich und zeigt deutlich, dass das gesprochene Wort in einem weiteren Absatz auch gleich wieder Geschwätz von eben war.

Zitat:

„Naja, 15 Jahre Erfahrungen haben wir ja mit diesem Gesetz und das ist eine gute Spanne, um zu erkennen, was hat funktioniert und was nicht.

Und bei den Sanktionen muss man ganz klar sagen: (wortesuchend) … sind ja 3 % überhaupt nur die von Sanktionen belegt worden … ist ja gar keine Riesenzahl … davon werden aber viele von den Gerichten wieder einkassiert.

Ich glaube wir können aber über Belohnung statt Bestrafung reden, Mitwirkungspflichten von Bürgerinnen und Bürgern auch einfordern.

Aber ich glaube aber, dass man ganz klar sagen muss, Existenzminimum ist gleich Existenzminimum und deswegen brauchen wir wirklich einen neuen Antritt an der Stelle.“ Quelle: MOMA – ab 3.05 min

Bis dahin ist uns leider schon schlecht geworden – warum – weil damit unserer Meinung nach gesagt wurde, dass Millionen von Betroffenen man 15 Jahre lang als Versuchskaninchen im grundgesetzwidrigen Hamsterkäfig eingeklemmt hat – und alles nicht so schlimm sei. Nur schade, dass die Gerichte diese Rot/Grüne Schweinerei nicht weiter tragen wollen.

Die vielen Entrechteten, Enteigneten und auch daraus resultierenden Toten dieser Agenda … sind wohl auch nur ein kleiner Kollateralschaden – oder? Und weil seit 2010 die gerichtlichen Hausaufgaben völlig ignoriert wurden (und auch weiterhin ignoriert werden), schauen wir uns freudig mal das neue Wahlprogramm an, wo es sogar noch verrückter kommt, als es schon ist? Aber es kommt noch besser und die Rolle rückwärts folgt zugleich:

Frage der Moderatorin: „Warum muss überhaupt der Anreiz geschaffen werden … – … und wer vom Staat Unterstützung bekommt, muss auch mit Sanktionen leben.“

Und dann platzt es wie immer heraus: “ JA, man muss .. man muss auf Mitwirkung … Staat … Regeln … an die muss man sich halten … er gibt auch Hilfen … usw. usf.“ Quelle: Moma – ab 4.50 min

Dazu der Sozialticker … büdde, büdde … singen Sie wieder, dann wird wenigstens auch das Grundgesetz etwas geschützt und geschont.


Weitere Meldungen: