Der Spruch des Tages … 10.02.2016

15. Februar 2017

… kommt von denen, dem die „Hartz IV Sklaven“ doch glatt blind vertrauen:

„350.000 Flüchtlinge jährlich sind für den deutschen Arbeitsmarkt rein quantitativ derzeit kein Problem, denn jährlich entstehen rund 700.000 Arbeitsplätze neu“, sagte ein Mitglied des BA-Vorstandes.

Ja neeee iss klaaaar … aber – der OSSIBLOG hat dies mal zum Anlass genommen und einer seiner Leser begann, diese Aussage mal in einem Kommentar zu hinterfragen:

„10% – kling, klong, ratter, ratter:
Bretto: 350.000 “Kunden”; 35.000 in “Orbeid”, 315.000 nicht in “Orbeid”,
ergo 665.000 der neuen Stellen des Jahres 2016 auch im Jahr 2017 nicht besetzt!

50% – kling, klong, ratter, ratter:
Bretto: 1.750.000 “Kunden”; 875.000 in “Orbeid”, 875.000 nicht in “Orbeid”,
ergo bleiben von dann (2021) 3.500.000 neuen Stellen lediglich 2.625.000 Stellen unbesetzt!

75% – kling, klong, ratter, ratter:
Bretto: 4.200.000 “Kunden”; 3.150.000 in “Orbeid”, 1.050.000 nicht in “Orbeid”,
ergo bleibt von dann (2028) 8.400.000 neuen Stellen eine vernachlässigbare Kleinigkeit von 5.250.000 Stellen unbesetzt!“

Quelle und vollständiger Artikel: OSSIBLOG

Gesucht wird nun ein Taschenrechner, der so viele Stellen hat, um genau und detailliert zu errechnen, was denn für die „Hartz IV Sklaven“ noch zu tun wäre – Querteilung im 3 Schichtsystem 24/7/365 wird wohl dann nicht ausreichen – oder ???

… Sozialticker


Weitere Meldungen: