Schummler vs. Dieselfans vs. Problemlöser

Kommunen und Dieselhalter müssen die Gesetzesverstöße der Autoindustrie und das Versagen der Bundesregierung ausbaden. „Sehenden Auges haben sich Union und SPD in eine Sackgasse manövriert: Stadt für Stadt weiten sich die Diesel-Fahrverbote aus. Ausbaden müssen die Gesetzesverstöße der Autoindustrie und das Versagen der Bundesregierung die Kommunen und Millionen Dieselhalter selbst.

Zur Verantwortung müssen die Autokonzerne gezogen werden, die nachweisbar manipuliert und betrogen haben und deren Dieselfahrzeuge die Hauptquelle für die giftigen Stickoxide in den Städten sind“, kommentiert Ingrid Remmers, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, das Urteil des Verwaltungsgerichtes in Aachen. Remmers weiter:

„Wir dürfen eine solche Politik, die der Autoindustrie jeden Betrug durchgehen lässt und die seit 2010 die überhöhten Grenzwerte für Stickstoffdioxid ignoriert, nicht dulden. Wir brauchen endlich einen Verkehrsminister, der sich den geschädigten Autobesitzern und dem Gesundheitsschutz der Menschen verpflichtet fühlt und nicht der Profitmaximierung der Autobosse.“

Quelle: Fraktion DIE LINKE

Anmerkung Sozialticker … eher kommt der Weihnachtsmann mit einem Diesel der ersten Generation, als dass sich diese Regierung aus erträglicher Lobbybranche verabschiedet. Warten wir mal ab, wann die Idee aufkommt, sich auch den gesamten Luftverkehr näher anzusehen. Aber solange verblödet man lieber die Autofahrer, mit Plakettenkleberei.

Immerhin sind ja die Straßen alle überdacht und es weht auch kein Wind … 🙂 – damit die Umweltzonen ihre Berechtigung haben. Und wenn die Abzocke nicht mehr so richtig fruchtet, dann wird man sich dem widmen, was schon vor 50 Jahren und mehr entwickelt wurde … das Wasserstoffauto. Aber dies käme erst, wenn dieser Regierungshaufen keine Gelder mehr bekommen würde und ihre heißgeliebte Mineralölsteuer entfallen ist. Dann kommt die Wassersteuer … und Findige haben darauf schon ihr Patent angemeldet.

Ausweg aus solchen politisch hausgemachten Schweinereien –> ISS.

10. Juni 2018

Sonstige Themen: