Sachsen-Anhalt … bitte aufwachen für einen Tag Demokratiegeheuchel

6. Juni 2021

Heute ist es mal wieder so weit. In Sachsen Anhalt darf heute ein Tag lang Demokratie erlebt werden. Das die Ausstellung eines „Freifahrtscheines“ für den Einheitsparteienbrei zu einer Änderung oder gar Verbesserung führen könnte, glauben inzwischen die Wenigsten. Immerhin befindet man sich ja noch im 30-jährigen politischen Tiefschlaf und da will / soll auch keiner geweckt werden.

Ganz im Gegenteil, denn eine kleine Umfrage in der Region brachte Erstaunliches zu Tage. Schon allein die Frage, was denn gewählt werden könnte, wurde uns wie folgt beantwortet:

„Ist doch egal was ich wähle, es ändert sich ja eh nichts.“

„Ich wähle seit Jahren schon immer so.“

„Ich muss so wählen, denn wenn andere an die Macht kommen, müssen wir deren neue Bekannte / Verwandte erst wieder durchfüttern, dann wird es ja noch teurer für den Steuerzahler, als es jetzt schon ist.“

Auf die Zwischenfrage, ob man denn überhaupt die Parteiprogramme kennt, kam:

„Nöö – habe ich mir noch nicht durchgelesen, aber ich vertraue denen.“

Da waren schon so einige Schenkelklatscher bei, so dass wir stellenweise vor Lachen nicht mehr in den Tourbus kamen. Schon allein die Plakatwände mit den ewigen Sprüchen wie: „Arbeitsplätze, Renten, Soziale Sicherung … Schleim Schleim“ – zeigten uns, hier wird Geschichte geschrieben. Als wir jedoch noch die Frage der zeitlichen Verfügbarkeit von Vertretern stellten, bekamen wir schon krampfartige Bauchschmerzen.

Frage: „Glauben sie, dass ihre Vertreter bei den vielen Nebenjobs noch Zeit haben werden, sich um die Belange ihrer Wähler zu kümmern?“

Die Antworten auf diese Frage, brauchen wir wohl an dieser Stelle nicht extra noch auflisten, denn der Sozialticker will nicht völlig in den kabarettistischen Bereich abdriften und ein Hauch von Seriosität sollte bei uns auch noch verbleiben.

Spannender war jedoch die Frage, wen bzw. welche Partei denn der Wähler so bevorzugt. Es war ein recht buntes Durcheinander, so dass man feststellen konnte, dass die MSM ihre Arbeit super gemacht haben und die „Schlafschafe“ genau auf gesetzter Linie dem Ziel folgen.

Respekt dafür !!!

Somit werden wir wohl heute die vielen Sondersendungen und Prognoserechnungen ertragen müssen und gratulieren vorab schon mal der „ESA – Einheitspartei Sachsen Anhalt“ für ihren demokratischen Sieg bei der „Persilscheinvergabe“, denn ab morgen könnt ihr wieder euren Wählern zeigen, wo der Frosch die lukrativsten Locken hat und völlig dem entgegen fiebern, was zuvor kreidefressend propagiert wurde. Und als Wahlmotivation zur Wanderurne – noch ein kleiner Witz gereicht … sozusagen ein Wanderwitz.

Daher – Sachsen Anhalt … AUFWACHEN, die Urnen rufen !!!

Update nach der Wahl … 🙂 – also wenn das Ergebnis wirklich so stimmen sollte, dann schläft Sachsen Anhalt immer noch im Tiefschlaf. Die CDU kann (narrenfrei) machen was sie will, die werden ihre Wähler einfach nicht mehr los, was nur daher rühren kann, dass die Ureinwohner einen gewissen Humor sich beibehalten wollen.

Einzig die SPD hat den (zwar noch nicht) korrekten Wert erhalten und wenn die sich noch etwas anstrengen, dann schaffen sie auch die 5 Prozent noch zu unterbieten und landen genau dort, wo sie mit den GRÜNEN hingehören —> in Hartz IV. Na dann – hinein ins Regierungsbettchen, wo immer 51 % Platz noch ist.

Print Friendly, PDF & Email


Weitere Meldungen: