Wenn es doch nur die Masken wären

9. Juni 2021

Ohje, da prügeln alle aufeinander ein und lenken mit maskerader Stimme nur vom eigentlichen Problem ab. Wie die definitive Grundeinstellung – oder besser ausgedrückt, die anhaltende Menschenverachtung in den Parteien ihre Runden dreht, kann man am Besten beim Hartz IV System erkennen.

Und da ist es auch völlig egal, ob diese „Menschenverächter“ aus den Reihen der CDU, SPD, CSU, GRÜNEN oder FDP … ect. herkommen. Sanktionen gegen Unwillige ist ja das allpolitische Zauberwort und da diese diskriminierte Personengruppe eh schon in deren Hirnen als Abschaum gesehen wird, können auch Masken nichts mehr an dem Bild verändern, außer dem gepeinigten Gesicht noch die letzte Würde zu nehmen.

Und wenn man dabei noch bedenkt, dass diese Masken fast – NULL – Wirkung haben bzw. etwas zum Pandemieabbau beitragen könnten, spielt man dieses Schauspiel bis zum jämmerlichen Untergang weiter, um eigene Interessen durchzusetzen und gleichzeitige Fehlbesetzungen zu kaschieren.

Bis hierher war es nur Pillepalle

Ein weit aus größerer Aufschrei wird kommen, wenn neben den „NULL-MASKEN“ die „NULL-IMPFUNGEN“ in den Mittelpunkt unserer Systempresse gerät.

Dann wird neben der „Menschenverachtung“ auch noch der Punkt „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ auf die Tagesordnung gesetzt. Im Moment ist der Stand der Dinge so, dass der stinkende Fischkopf leicht angepikst wurde und wie beim Eisberg langsam das gesamte Verbrechen zum Vorschein kommt.

Es bleibt also spannend … 🙂


Weitere Meldungen: