Manacovid … oder wie viele Tote braucht ihr noch?

22. Januar 2021

Die Todeszahlen steigen, inkompetente Politiker feilschen, die Krankenhäuser ächzen unter der Corona-Last und die Pharmalobby feiert. Ein unhaltbarer Zustand, in den die Welt versetzt worden ist.

Zählt für euch denn nur noch das Geld?

Manacovid … und in 5 Tagen kehrt der Alltag zurück!

Staus an den Impfstationen, wo oft gar kein Impfstoff vorhanden ist. Staus bei der Terminvergabe, als wenn der Virus mit der Wurstbrühe einherschwamm und man nun völlig überrumpelt wurde. Tote vor und nach der Impfung … und die Zahlen steigen, aber die Maske sitzt und klar, wer noch zuckt – soll arbeiten, aber sich nicht privat zusammenrotten. Homeoffice, bei einer Infrastruktur, die selbst gegen „Rauchzeichen“ glatt unterlegen wäre.

FFP-2 – vielleicht auch gut so, so dass man nicht jede Fratze gleich am Maßanzug erkennt und deren Grinsen so besser kaschiert werden kann.

Aufwachen … du ach so tolles digitales Deutschland, was sich wieder einmal als Entwicklungsland entpuppt und man sich eigentlich auch nicht wirklich wundern muss. Da ja die „fähigsten“ Köpfe leider ihre Gedanken bei der Postenvergabe verschwenden müssen und am Diätenbecher sich weiterhin besaufen können, ist nicht viel Spielraum, um sich über die Belange ihres Wahlvolkes Gedanken zu machen.

Gerade wenn etwas nicht aufs eigene Konto geht und zudem einen anderen Menschen glücklich machen könnte, ist ein gefühlsmäßiges Gen oft in frühen Kindertagen aus der DNA/DNS herausgefiltert worden. Daher alles im grünen Bereich und Rahmen. Aber Achtung – es droht der Arbeitsmarkt, denn wenn die Todeszahlen so weiter gehen, dann wird der Maßanzug mit dem Arbeitsanzug getauscht und „Diäten“ zur „Diät“.

Fazit: … macht weiter so … dann klappt es mit dem gesteckten Ziel !!!


Weitere Meldungen: