Kinderarmut in Thüringen

In Thüringen waren im Jahr 2016 rund 15 Prozent der Kinder und Jugendlichen von Armut bedroht. Das geht aus der Antwort (19/3206) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/2852) der AfD-Fraktion hervor.

Die Regierung betont darin ihre Ansicht, dass Familien mit Sozialleistungsbezug oder mit geringen Einkommen von Kostenbeiträgen für die Kinderbetreuung relativ gesehen besonders stark belastet seien und diese deshalb von Gebühren entlastet werden sollten.

Quelle: Deutscher Bundestag – HIB

12. Juli 2018

Weitere Meldungen