Impfpflicht – große Kündigungswelle rollt auf Deutschland zu

4. Dezember 2021

Statt 1G wie „getestet“, möchte die nun inzwischen farblich angepasste Ampelregierung in bestimmten Berufen es zur Pflicht machen, sich mit einem experimentellen und fragwürdigen Impfstoff stechen zu lassen.

Im Wissen, dass auch Geimpfte die gleiche Viruslast ausstoßen, gleichfalls das Virus weitergeben und auch an Corona erkranken können, will man nun in den Bereich Krankenhaus und Pflege das Personal zur Zwangsimpfung bekommen.

Sinn der Impfung … hier kurz erklärt:

Gerade in den Bereichen, wo schon Personalengpässe das Tagesgeschäft fast unmöglich macht, wird dies sich noch weiter verschärfen, denn fast alle Pflege-Kräfte sich entweder geimpft, oder aber werden sich niemals entgegen des Nürnberger Kodex impfen lassen. Und so wird ein sehr großer Teil der Belegschaften die Kündigung in Kauf nehmen mit dem Worten: „Dann macht den Scheiß doch alleine aus den Windeln“.

Update 18.11.2021 – sie ist da … die Impfpflicht für Pflegekräfte und Klinikpersonal. Also das was ihr selber in euren Einrichtungen an Elend seht, soll nun auch euch zuteil werden, sicherlich als Dank für die bisherige Arbeit. Dann hoffen wir mal, dass ihr die richtigen Schlüsse daraus ziehen werdet. Wir sind mit euch !!!

PS: Bedanken kann man sich hier bei den Klinikchefs, die mit ihren Lügen bzw. dem Verschweigen der wahren Ursachen ihren Teil dazu beigetragen haben, dass dieser Irrsinn nicht endet.

Kleiner Tipp an die Ampel … 1G sollte eher „getestet“ bedeuten, dann würde es nicht nur Sinn machen, sondern hätte auch im Kampf gegen Corona einen wesentlichen Beitrag geleistet.

Print Friendly, PDF & Email


Weitere Meldungen: