Wozu noch impfen lassen?

29. September 2021

Immer mehr Menschen haben die Regierungen durchschaut und nehmen persönlichen Abstand zur Impfung, wo die Nebenwirkungen und Todesfälle den Nutzen – wenn es denn einen geben sollte – übersteigen.

Hinzu kommen die Tagtäglichen, deren letzte „Ölung“ bereits ein halbes Jahr zurückliegt und sie keine weiteren Experimente an ihrem Körper zulassen und dulden werden. Umfragen entsprechend, sind nur noch 13 Prozent der „doppelt Geimpften“ an einer dritten bratwurstriechenden „Verlockung“ interessiert.

Bestätigungen dieser Abkehr vom Impfwahn, können sich die Menschen aus anderen Ländern holen, denn dort agiert ja laut Medienberichten, gleiches Virus und gleicher Impfstoff, wenn man diesen überhaupt so nennen darf.

Was sagen denn nun die israelischen Kollegen:

„Die Ungeimpften haben eine kürzere Krankheit und oft weniger schwere, während die Geimpften eine längere Infektion haben, die immer weiter andauert und schwerer ist.“

Und genau diese Aussagen, decken sich mit dem lebensnahen Umfeld der „Versuchskaninchen“. Auch andere Berichte geben Auskunft darüber, dass es besser ist, sich nicht die „Spritze“ geben zu lassen, sondern lieber Solidarität mit denen zu zeigen, die auf den Schwindel hereingefallen sind.

Oftmals sind Impfopfer aber geistig nicht mehr erreichbar und schweben in einer medial propagierten Tagesschau-Blase, aus welcher sie leider nur herauskommen, wenn eine persönliche Betroffenheit ihr Bewusstsein erfasst. Oftmals ist es dann aber bereits zu spät, um die eigene Gesundheit noch retten zu können.

„Die Geschützten müssen vor den Ungeschützten geschützt werden, indem man die Ungeschützten zwingt, den Schutz zu benutzen, der die Geschützten nicht schützt.“

… so die definierte Kompetenz der Regierung. Auf die Bemerkung, dass es alternative und nebenwirkungsfreie Heilmethoden gibt, sind diese dennoch überzeugt, dass nur weitere 3 – 12. Impfungen sie vor schlimmen Dingen bewahren könnten, was schon bei den ersten zwei Versuchen nicht klappen wollte.

Auch von ihrer – inzwischen „abgeschalteten“ natürlichen Immunität – möchte man nichts wissen. Kollektiver Wahnzustand, welcher sich bis in die Etagen der „Politik“ hinein zieht und im Rausche der Wirrheit – einen Schwachsinn nach dem Anderen ins Gesetz pressen wollen, wo das Volk – diesen wissenschaftlichen Nonsens – schon lange nicht mehr mit macht.

Dies braucht kein Mensch !!!

Print Friendly, PDF & Email


Weitere Meldungen: