Immunsystem … geht es von nun an nur bergab?

27. Oktober 2021

Laut „The Expose“ scheinen die jüngsten Zahlen des britischen PHE-Impfstoffüberwachungsberichts zu Covid-Fällen aufzuzeigen, dass doppelt geimpfte 40-70-Jährige im Vergleich zu ungeimpften Menschen 40% ihrer Immunsystemfähigkeit verloren haben.

„Ihr Immunsystem verschlechtert sich um etwa 5 % pro Woche (zwischen 2,7 % und 8,7 %). Wenn dies so weitergeht, werden die 30- bis 50-Jährigen bis Weihnachten 100 % des Immunsystems geschwächt haben, keine Virusabwehr mehr haben und alle doppelt geimpften Menschen über 30 bis März nächsten Jahres ihr Immunsystem verloren haben.“

So die Behauptung im Artikel -> und weiter:

„Ein Vergleich offizieller Regierungsberichte deutet darauf hin, dass die vollständig geimpften Personen das erworbene Immunschwächesyndrom entwickeln.“

Vollständiger Artikel und Quelle: The Expose

Unterlegt wird diese Behauptung mit reichlich Zahlen, Vergleichen und Tabellen, wo wir hoffen, dass diese Nachricht auch im deutschen BMG entsprechenden Anklang finden wird und noch interessanter wird es sein, was man gedenkt – im Falle der Fälle – medizinisch, politisch und präventiv dagegen zu tun. Da gibt es doch bestimmt was von – „BOOSTERPHARMA“ … und so bleibt es weiterhin spannend … gerade, was den „plötzlichen und unerwarteten“ Winter anbelangt.

Bleiben sie gesund … vertrauen sie der Wissenschaft!!!

Print Friendly, PDF & Email


Weitere Meldungen: