Ergebnis der Miet/Lachbremse

7. November 2018

Kosten der Unterkunft im ALG-II-Bezug. In den Jahren 2011 bis 2017 stiegen die durch das Jobcenter für ALG-II-Haushalte gezahlten Unterkunftskosten (ohne Betriebskosten und Heizung) von 4,95 Euro auf 6,21 Euro pro Quadratmeter.

Die durchschnittliche Wohnfläche der Haushaltsgemeinschaft pro Bedarfsgemeinschaft sank von 61,43 auf 60,58 Quadratmeter. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/5346) auf eine Kleine Anfrage (19/4860) der Fraktion Die Linke.

Quelle: Deutscher Bundestag

Anmerkung Sozialticker … iss doch nen Ding oder? In immer kleinere Buchten (im Osten heißt es Wohnkloś) vertrieben und trotzdem wird es in Summe teurer – ja wo sind se denn die Nießnutzer dieser Entwicklung .. na ??? Melkkuh Hartz IV – das System hat System.


Weitere Meldungen: