China rast mit 600 km/h Magnetbahn – Deutschland mit subventionierten Lastenrad ins Mittelalter

1. Oktober 2021

In der Kategorie – worüber lacht die Welt – ist Deutschland mal wieder Weltmeister geworden. Während in China und anderen Staaten der Einzug von Technologie gefeiert wird, werden in Deutschland Lastenfahrräder subventioniert, in dem Glauben, dass viele Autofahrer, welche vielleicht auch den tagtäglichen Weg zur Arbeit bewältigen müssen – wohl auch im Winter, gern auf ein Lastenfahrrad umsteigen werden.

Und bitte jetzt nicht gleich wieder losschimpfen auf diese gewöhnungsbedürftige Regierungsempfehlung. Immerhin waren sie es ja gewesen, die die kopfschüttelnden Kreuze bei der letzten Wahl an den Stellen gemacht haben, die nun im Schweiße ihrer Spendierhosen für alle eine neue Mobilität einläuten werden. Es kann daher nur an der richtigen Impfung gelegen haben, um dies alles zu verstehen, denn die Wahl war ja „absolut korrekt“ verlaufen.

Doch lesen sie selbst:

„Das Niedersächsische Verkehrsministerium fördert den Kauf von Lastenrädern mit bis zu 800 Euro.“

Und es kommt noch lustiger:

„Mit unserer Förderung wollen wir dazu beitragen, dass künftig noch mehr Menschen gerade auf kurzen Strecken vom Auto aufs Lastenrad umsteigen und dass auch Warentransporte auf das umweltfreundliche Lastenrad verlagert werden.“

Aber nun kommt der Hammer:

„Für Lastenräder ohne elektrische Unterstützung liegt die Förderung bei 400 Euro, für E-Lastenräder bei 800 Euro.“

Typisch Deutsch streng geregelt, alles nur auf Antrag und man sieht deutlich, dass für die „E-Mobilität“ – sogar eine Verdoppelung der Förderung vorgesehen ist, was eindeutig für den mobilen Fortschritt steht. Ein Parkhaus für rund 3 Millionen Euro Steuergeld wurde bereits schon eingeweiht, auch wenn es da noch so einige Probleme gibt. Aber die Last liegt nun mal beim Lastenträger und der wird in Zukunft interessanter zur Strecke gebracht.

Läuft … ups – fährt 🙂

Sorry, dass wir hier nun nicht weiter schreiben können, denn wir müssen nun erst einmal die Hosen wechseln gehen, da beim Lachen … naja, sie kennen das ja, dass man vor Lachen gewisse Dinge schwer halten kann.

Also Leute … nutzt die politisch gewählte Eigenlast mit dem subventionierten Lastenrad, vielleicht fallen nach erfolgreicher Antragstellung auch ein paar beheizte Lenkergriffe mit ab. Ein umweltgerechtes „AUTO“ ist auch schon in seiner Testphase gesichtet worden. Sobald die Finanzierung steht, können bestimmt auch dort – neben der Umweltprämie – entsprechende Anträge auf Subventionen gestellt werden.

Gute Fahrt am Sonntag … wünscht der Sozialticker.

PS: Regenbekleidung nicht vergessen 🙂

Print Friendly, PDF & Email


Weitere Meldungen: