Bundestagspräsidentin bekam Post vom Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte

5. April 2022

Das Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte hat für die voraussichtliche Abstimmung über die Gesetzentwürfe zur Impfpflicht am 7. April 2022 einen „Offenen Brief“ an die Mitglieder des Deutschen Bundestages verfasst. Der Brief wurde an die Bundestagspräsidentin mit der Bitte um Weiterleitung an die Abgeordneten übersandt.

Zum Inhalt und in rechtlicher Hinsicht sei zusammengefasst:

„Die Einführung einer wie auch immer gearteten Impfpflicht mit den neuen COVID-19-Impfstoffen – sei sie auch auf bestimmte Gruppen beschränkt oder auf „Vorrat“ – ist mit dem Grundgesetz und bindenden Normen des Völkerrechts nicht vereinbar.“

Weiter:

„Rechtlich auf den Punkt gebracht: Mit dem Erlass dieser Impfpflicht tötet der Staat vorsätzlich Menschen!“

Wer den vollständigen „Offenen Brief“ lesen möchte, kann den hier auch DOWNLOADEN und darf – laut KRISTA – frei verteilt werden.

Bundestag … beachtet diese Worte und beendet diesen Irrsinn !!!

Print Friendly, PDF & Email


Weitere Meldungen: