Bist geimpft – hast die Wahl … bist gesund – hast nur die Qual

1. September 2021

Nachdem die Berliner Protektorentruppe am Wochenende wieder einmal treu und ferngesteuert ihren Job gemacht hat und die „gesunden aber noch bockigen Schafe“ durch die Stadt jagen durften, finden sich diese „Pfeffer-Sprayer“ adrenalingesenkt nun bestimmt wieder erholt und sicherlich belobigt dem Alltag zugewandt – in ihren Dienststellen ein.

Weltweit konnten die Zuschauer dieser demokratischen Offenbarung als Spektakel – per Livestream – beiwohnen und wunderten sich auch nicht besonders, dass selbst eine Tagesschau keine Silbe darüber verlauten lies.

„Der ist bestimmt schon zweimal geimpft … der macht nicht mehr lange.“

Quelle: So die Aussage eines treuen Polizisten

Was aber so eine korrekte Staatstreue erst so richtig auszeichnet – ist nun mal ein breiter zensierter Informationsgehalt und da darf so eine Grundrechtsdemo leider keinen anderen Gedanken zulassen und schon gar nicht die „gepimpten und langsam erwachenden Wähler“ erschüttern. Und um das Narrativ faktenignorant aufrecht zu erhalten, wird gelogen, so dass selbst die Klinikärzte langsam stutzig werden und sich entgegen der politischen Behauptung stellen, dass angeblich die Ungeimpften die Pandemietreiber seien … sind sie aber nicht und dies ist ein Fakt.

Ungeimpft + negativ getestet = kerngesund !!!

Irgendwie kommt uns diese Entwicklung bekannt vor. Naja, muss schon ein Weilchen her gewesen sein, aber nachdem nun auch das komplette Grundgesetz in der Tonne liegt, können sich die noch „Machtgläubigen“ wieder um ihre Postensicherungen kümmern und lassen da noch ein besonderes Schmankerl zum Demokratieabbau auflaufen.

Wenn schon … denn schon – und so könnte ein weiteres Grundrecht beschnitten bzw. der Weg zur Wahlurne wohl für ein Drittel der Wahlberechtigten – schon vorm Wahllokal enden. Sie fragen sich … so wie ihre Kinder es damals schon fragten, wie konnte es nur dazu kommen und es kam wie es kommen musste, trotz Mahnung der Anfänge.

Fazit: Sollte in Zukunft bei einer der vielen anbiedernden Wahlveranstaltung jemand was von Demokratie ins Mikrofon sabbern, dann könnten sie dem Redner/in einfach die „Berliner Prügeltruppen Adresse“ geben, denn die wissen, wie man befehligt mit Menschen umgeht, welche noch für Freiheit und Demokratie einstehen und daran glauben wollen.

Diese „Prügelburschen“ haben dafür auch die geeigneten Mittelchen und Stäbchen, welche zwar nicht zum medizinischen Nasenabstrich geeignet sind, aber beim erträumt grundgesetzlichen Demokratieverständnis – gern passend gemacht werden können. Demokratie liebende Bürger begehen hingegen doch lieber den legalen und gewaltfreien Weg und drohen nicht wie die derzeitigen Befehlsgeber von Prügelorgien.

Und nachdem die Testzentren für infizierte Geimpfte obsolet aber erforderlich – für gesunde Ungeimpfte unbezahlbar sinnfrei und am Wahltag – zufällig wohl geschlossen haben werden, prangert bestimmt für ausgeschlossene „Klardenker“, das zeitlich neu erfundene Schildchen:

„Faktenbasierte Klardenker (Schwurbler) müssen leider draußen bleiben.“

… am Eingang des Wahllokals in übergroßen Lettern, um den stetig „frisch Geimpften“ aufzuzeigen, was ihnen in einem halben Jahr ohne abonnierten Boosterschuss droht.

Es gibt ein Update vom Chef der Stimmzettel (wer dem denn glauben möchte):

Demokratie … ist eben nur das, was ein Hosenanzug sagt, ein Bankkaufmann gern macht und ein Träumer zudem noch lustig findet.

Print Friendly, PDF & Email


Weitere Meldungen: