Paritätischer kritisiert Ergebnisse als armutspolitisches Trauerspiel

4. Februar 2021

Als Tropfen auf den heißen absolut unzureichend kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband die vom Koalitionsausschuss in Aussicht beschlossene Einmalzahlung in Höhe von 150 Euro für Grundsicherungsbeziehende. Nötig wäre stattdessen ein monatlicher Zuschuss für die Dauer der Krise, um die coronabedingten Mehrbelastungen auch nur annähernd auszugleichen.

Weiterlesen