Nachricht vom Ortungsamt

29. März 2018

Durch einen Fantasie-Strafzettel vom „Zentralen Ortungsamt“ werden Autofahrer darauf hingewiesen, dass sie „im georteten Verkehr gegen die Ortungsvorschriften verstoßen“ haben. Ihnen werden erfundene Vergehen vorgeworfen wie zum Beispiel das Abweichen von der emissionsärmsten Route. Mit der Aktion machen die Grundrechts-Aktivistinnen auf die Gefahren zentraler Datensammlungen durch Unternehmen und staatliche Stellen aufmerksam.

Weiterlesen