Wegfall der Roaming Gebühren sehr gute Nachricht für Verbraucherinnern und Verbraucher

Von heute an werden EU-weit im Regelfall keine zusätzlichen Gebühren mehr fällig, wenn Verbraucherinnen und Verbraucher mit ihrem Handy telefonieren, SMS versenden oder im Internet surfen. Ab heute gilt das sog. Roam-like-at-home. Die Mitgliedstaaten der EU und das Europäische Parlament hatten im Frühjahr beschlossen, die Roaming-Gebühren abzuschaffen.

Bundeswirtschaftsministerin Zypries: „Ab heute gibt es in der EU keine Roaming-Gebühren mehr. Das ist eine sehr gute Nachricht für Verbraucherinnen und Verbraucher. Ab jetzt können Alle mit ihrem Handy im EU-Ausland zu den gleichen Bedingungen wie im Inland telefonieren, SMS versenden und im Internet surfen. Dafür haben wir uns seit Jahren eingesetzt.“

Bereits im Februar hatten das Europäische Parlament, der Rat und die Europäische Kommission die letzte Hürde auf dem Weg zur weitestgehenden Abschaffung der Roaming-Gebühren für Endkunden beseitigt. Im sog. Trilog einigten sie sich auf Anpassungen zu Roaming-Aufschlägen im Großkundenbereich. Für die nächsten sechs Jahre ist nun verbindlich festgelegt, welche Beträge sich die Telekommunikations-Unternehmen in der EU untereinander maximal in Rechnung stellen dürfen, wenn ein Kunde im EU-Ausland mit seinem Endgerät ein fremdes Netz nutzt. Das Bundeswirtschaftsministerium informiert auf seiner Homepage zum Wegfall der Roaming-Gebühren.

Zu den FAQ gelangen Sie hier: KLICK

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Info: Dieser Beitrag wurde bereits 296 mal gelesen !!!

15. Juni 2017