Das Sozialtickerportal
Home | Der Sozialticker e.V. | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Kontakt

Mittwoch, der 27. August 2014   English  English flag    French  French flag

 

Weg mit den Ein-Euro-Jobs

Zu den Ergebnissen einer Befragung von Ein-Euro-Jobbern , die vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) ausgewertet wurde, erklärt Brigitte Pothmer, arbeitsmarktpolitische Sprecherin:

Die Ein-Euro-Jobs müssen weg. Dass sie wirkungslos sind, hat die neue Auswertung nun zum x-ten Mal belegt. Arbeitsminister Scholz braucht sie nur noch, um seine Statistik auf zu hübschen. Das muss aufhören.

Ein-Euro-Jobs waren ursprünglich als Ultima Ratio gedacht. Stattdessen werden sie mit Abstand am häufigsten eingesetzt. Allein 2008 haben über 765.000 Menschen einen Ein-Euro-Job gemacht. Das hat Kosten von rund 1,4 Milliarden Euro verursacht.

Mit diesem Geld hätten Qualifizierungen und andere Maßnahmen finanziert werden können, die viel bessere Chancen am Arbeitsmarkt eröffnen.

Quelle: Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Startseite - Veröffentlicht am: 30. Mai 2009 um 14:35 Uhr - Haftungsausschluss     Sie möchten dem Sozialtickerteam eine Nachricht zukommen lassen? Druckversion:   Druckversion anzeigen

Verbraucherinformationen





  4 Kommentare / Fragen veröffentlicht


Weitere Beiträge zu diesem Themengebiet:


Weitere aktuelle Meldungen:



4 Kommentare / Fragen

Lesen Sie Kommentare / Fragen, welche andere Leser hinterlassen haben.


1. ... Kommentar von Emanuel Immerda am Sonntag, 31.5.2009.

Nicht die Ein-Euro-Jobs müssen weg, sondern der Zwang dazu muss weg!

Wenn Menschen freiwillig bereit sind, für wenig Geld zu arbeiten, warum sollten wir anderen dann ein Problem damit haben?

Weil “wir vom DGB” geldgeil sind und uns die Ein-Euro-Jobber die Lohn-Preise verderben?


2. ... Kommentar von susann.p. am Dienstag, 30.6.2009.

wenn du ahnung hättest wüßtest du das man die 1 euro jobs annehmen muß und dort wie der letzte dreck behandelt wird.
mir hat meine vermittlerin jetzt leider gottes auch einen 1 euro job angeboten,was ich absurd finde.für 5 stunden am tag bekomm ich nicht mal 5 euro,unverschämt.
dabei bin ich gelernte hotelfachfrau!!!


3. ... Kommentar von Yin am Freitag, 9.10.2009.

Hallo, ich möchte gerne mal die Grünen daran erinnern, dass sie an der Erschaffung der 1 € Jobs nicht ganz unbeteiligt waren und geschweige Hartz IV. Ich braucht nur recherchieren.

Unglaublich sowas!


4. ... Kommentar von andy am Dienstag, 16.8.2011.

Nicht nur diese Zwangsarbeit muss verschwinden sondern auch das ganze Hartz Gesetz !!
Ach am besten noch das ganze zur Zeit regierende menschenverachtende Geschmeiß in Berlin gehört verboten !

Mfg Andy


Kommentar / Frage hinterlegen ...

Wenn Sie einen öffentlichen Kommentar oder eine öffentliche Frage zu dem oben gezeigten Artikel hinterlassen wollen, füllen Sie nachfolgendes Formular aus. Bitte achten Sie auf die Netikette, bevor Sie Ihren Kommentar einsenden. Der Webseitenbetreiber behält sich das Recht vor, Einsendungen ohne Angabe von Gründen zu löschen oder zu editieren.
Alle Einsendungen werden vor der Veröffentlichung moderiert.





Verbraucherinformationen

Dachdecker

 
Webseiteninfo: Der Sozialticker e.V. | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Kontakt

Service: Nachrichten als RSS XML

Valid Valid Valid

Powered by wordpress | wp-theme:mw | © sozialticker e.V.