Volle Mietzahlung für die Wohnung: Piraten-Stadträtin und Erwerbslosenverbände veröffentlichen interne Jobcenter-Anweisungen

Aus den von Piraten-Stadträtin Ute Elisabeth Gabelmann, der Erwerbsloseninitiative Leipzig (ELO) e.V. und Sozialrechtsanwalt Dirk Feiertag jetzt veröffentlichten internen E-Mails und Arbeitsanweisungen der Stadt Leipzig an das Jobcenter geht hervor, dass nur diejenigen Hilfeempfänger die vollen Mietkosten erstattet bekommen, die noch bis zum Jahresende einen Antrag auf Überprüfung der Bescheide stellen.

Nach Schätzungen von Rösler sind ca. 10.000 Haushalte in Leipzig von der zu geringen Kostenübernahme betroffen. Die bisherige Richtlinie war mehrfach vor Sozialgerichten durchgefallen und musste neu gefasst werden.

Quelle und vollständiger Artikel: http://stadtraetin.piraten-leipzig.de

Ein Gedanke zu „Volle Mietzahlung für die Wohnung: Piraten-Stadträtin und Erwerbslosenverbände veröffentlichen interne Jobcenter-Anweisungen“

  1. Da und anders wo sitzen sie, wahre VERBRECHER….. an den Schalthebeln der Macht und selbst von all ihrem Unrecht nicht betroffen. Mich würde es nicht wundern wenn die für ihr Treiben auch noch Prämien kassierten.

Kommentare sind geschlossen.