Versendung von stillen SMS

Berlin: (hib/STO) Die Versendung sogenannter stiller SMS an Mobiltelefone etwa zum Erforschen des Standortes ihrer Besitzer ist ein Thema der Antwort der Bundesregierung (18/9366) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/9258). Danach hat das Bundesamt für Verfassungsschutz in der ersten Hälfte des laufenden Jahres 71.555 „stille SMS“ versandt, während auf das Bundeskriminalamt in diesem Zeitraum 46.679 „stille SMS“ entfielen und auf die Bundespolizei 92.027.

Quelle: Deutscher Bundestag

Anmerkung Sozialticker … blos gut, dass die Schnüffelwut erst zur heutigen Zeit so ausartet, man stelle sich vor – damals – so mit Rauchzeichen – undenkbar. Wird Zeit, dass der Chip eingepflanzt wird und wir würden dazu plädieren, bei den Politikern damit anzufangen, so der Wähler schauen kann, in wessen Lobbyzimmer man sich so herumtreibt und auf welchem Klo etwas gegen den Schnupfen getan wird.