Vergabe von Studienplätzen

Berlin: (hib/ROL) Jedes Semester erhalten Tausende Studienberechtigte keinen Studienplatz. Gleichzeitig bleiben jedes Semester circa 15.000 bis 20.000 Studienplätze unbesetzt. Das schreibt die Linke in ihrer Kleinen Anfrage (18/6039) und möchte gerne wissen, was die Bundesregierung gedenkt diesbezüglich zu tun. Ferner fragt die Linke, ob die Bundesregierung plant, über ein Bundeshochschulzulassungsgesetz die Einschränkung des grundgesetzlich gewährleisteten Rechts auf freie Berufswahl rückgängig zu machen.

Quelle: Deutscher Bundestag

Ein Gedanke zu „Vergabe von Studienplätzen“

  1. Das Problem lässt eines außer Acht: Jeder Studienanwärter, der keine Zulassung zum Studium erhalten hat, kann dennoch in jedem Einzelfall den begehrten Studienplatz erlangen – vorausgesetzt er/sie stammt aus einem begüterten Elternhaus. Es gibt genügend spezialisierte Anwaltskanzleien, die für ein Honorar zw. 15 und 20 TEuro einen Studienplatz sogar garantieren können. Auf der Strecke bleiben halt nur die minderbemittelten Studenten und Studentinnen.

Kommentare sind geschlossen.