Union und SPD und ihre wachsende Armut in Deutschland


EU-Kommission liest der Bundesregierung die Leviten

„Es ist eine schallende Ohrfeige für die Große Koalition aus Union und SPD, dass selbst die EU-Kommission die Politik der letzten Jahre für die wachsende Armut in Deutschland verantwortlich macht. Jetzt kritisiert sogar Brüssel – und fast im gleichen Wortlaut wie DIE LINKE – die Rentenkürzungen und die ungenügende Besteuerung von Kapitaleinkünften und hohen Vermögen“, kommentiert Sahra Wagenknecht den aktuellen Deutschlandbericht der EU-Kommission. Die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Es ist bemerkenswert, dass die EU-Kommission, bislang kaum bekannt für progressive Politik, sich kritisch äußert. Noch bemerkenswerter ist, dass sich die Kommission mit ihrer Kritik wesentlich klarer als SPD-Kanzlerkandidat Schulz für eine soziale und politische Wende in Deutschland ausspricht. Es sollte Schulz zu denken geben, wenn sogar sein alter Kumpel Juncker aus EU-Zeiten deutliche Änderungen anmahnt.“

Quelle: Fraktion DIE LINKE

Info: Dieser Beitrag wurde bereits 1201 mal gelesen !!!

5. April 2017

2 Kommentare

  1. Eine schallende Ohrfeige ?

    Leider nicht, denn die Groko macht so weiter wie bisher. Es intressiert die Politschmarotzer doch einen Scheiss, Hauptsache deren Taschen sind ordentlich gefüllt!

    Die Leben ja auch in einer anderen Welt, darum wird der Armutsbericht immer so toll geschönt, ebenso alle sogenannten Statistiken wie die Zahlen der Bundesagentur für Armut äääääh Arbeit jede Monat.

  2. Sozialticker

    6. April 2017 um 12:57

    „Laut dem Deutschlandbericht der EU-Kommission fördere die Bundesregierung die Armut in Deutschland, da zu wenige Menschen vom Aufschwung profitieren.“

    Quelle: RT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Sozialticker

Start - Sozialticker↑ ↑

Google+ Twitter