Unfälle durch Eisplatten auf Lkw-Planen


Berlin: (hib/HAU) Der Bundesregierung liegen keine belastbaren Daten zu Zahlen und Auswirkungen von Unfällen vor, die durch von Lkw-Planendächern herabfallende Eisplatten entstanden sind. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/11127) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/11038) hervor. Die amtliche Unfallstatistik erfasse das Herabfallen von Eisplatten nicht als eigenständige Unfallursache, schreibt die Regierung.

Die Nachfrage der Grünen nach Schneeräumgerüsten für Lkw-Fahrer beantwortet die Bundesregierung mit dem Verweis auf „diverse Aktionen der Bundesländer, die Eisfreigerüste fördern“. Diese Aktionen würden unter anderem von der Autobahnpolizei, Autohöfen, Automobilclubs, Verbänden des Güterkraftverkehrs, Speditionen, Lkw-Herstellern und dem Deutschen Verkehrssicherheitsbeirat breit unterstützt. Es sei „geübte Praxis“, dass sich der Bund durch die entgeltlose Bereitstellung der Flächen auf den bundeseigenen Rastanlagen beteilige, heißt es in der Antwort.

Quelle: Deutscher Bundestag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.