Tim K. – Ex-Polizist aus Nordrhein Westfalen … spricht sich aus

… und da ja schon der Wahlkampf begonnen hat, sollte auch dies für eine Meinungsbildung offeriert werden.

Frau Merkel,

ich bin es wieder, Tim K., Ex-Polizist aus Nordrhein Westfalen und Ihnen mittlerweile selbstverständlich bekannt.
Sie zerstören weiter mit Hochdruck Europa und ich schreibe weiterhin mit Nachdruck öffentliche Briefe an Sie.

Ich möchte Ihnen auch auf diesem Wege mitteilen, dass ich mich von nun an noch mehr gesellschaftlich gegen Sie positionieren und engagieren werde.
Ich habe bewusst den Begriff „politisch“ vermieden, da „Politik“ heutzutage alles macht und versucht, außer sich für die Belange der Bevölkerung, der kleinen Menschen und ihrer Zukunft einzusetzen.

Sie, Frau Merkel, sind für mich keine Bundeskanzlerin, da Sie zum einen Ihren Amtseid vollkommen gebrochen haben und zum anderen schlichtweg eine Verwalterin amerikanischer Interessen über dieses unsere Land sind. …

( … ) – vollständiger Artikel – KLICK

Weiter:

„Bundestagsabgeordnete, wohlgemerkt unsere Angestellten auf Zeit, haben sich Füller und Kulis von der Luxus-Marke Montblanc für insgesamt 70.000 Euro bestellt.“

( … ) – vollständiger Artikel – KLICK

Quelle: Tim K. bei Facebook

5 Gedanken zu „Tim K. – Ex-Polizist aus Nordrhein Westfalen … spricht sich aus“

  1. Dem stimme ich NICHT zu.

    Kaputt machen auch die Peanuts für die Flüchtlinge nicht.
    Deutschland geht auch nicht kaputt.

    Kaputt gehen die Menschen. Die Armutsmenschen.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/vw-krise-reisst-loecher-in-gemeindefinanzen-a-1109848.html

    Es existiert ein Verfassungsgerichtsurteil, das bestimmt, dass der Staat zu seiner Finanzierung Steuern zu erheben hat.

    Und genau das tut er nicht.

    Vielmehr hat er Banken, Unternehmen und Hegdefonds von Verkaufserlösbesteuerung und in den anderen Körperschaftssteurn befreit.

    Und er wierd dieses auch NIE Wieder einführen.

    Und daher müssen die Menschen, die zunehmend auch aus der Mittelschicht absteigen -zwar bei geringeren Löhnen auch weniger Steuern bezahlen-

    aber die Fehlbeträge in Form von Gebühren und Beiträgen aufbringen.

    Der bei den Oberen 10% angehäufte Reichtum bleibt unangetastet.

    DAS macht -nicht Deutschland- die Menschen kaputt.

    Und was gefällt den Machern diesen Drecks ?

    Das sich die Verarmten aller Sorten gegenseitig totschlagen.

    Divide et Impera!

    Und darauf fällt er herein.

  2. Ja die reichen Oben machen was sie wollen.

    Viele von Oben haben anscheinend die armen Menschen vergessen.

  3. VERGESSEN ??? Diese Raffkes wissen ganz genau woher sie ihren Reichtum haben und wer dafür gearbeitet hat – alle, nur sie selbst nicht (dementsprechend). Und sie wissen leider auch dass KEINER so arm ist dass sich nicht doch noch was rauspressen lassen würde.

Kommentare sind geschlossen.