Der Spruch des Tages … 23.11.2016

… klingt irgendwie wie nach Selbstgeißelung 🙂 Wen meint man da denn wohl ???

„Dabei geht es darum, wirksamer als derzeit Straftätern das Vermögen, das sie durch ihre Taten erworben haben, zu entziehen und der Allgemeinheit zuzuführen.“

Quelle: Deutscher Bundestag

Weiter:

Berlin: (hib/PST) Der Grundsatz, Verbrechen dürfe sich nicht lohnen, ist nur schwer in Paragrafen zu fassen – dieser Leitgedanke prägte am Mittwoch eine öffentliche Anhörung des Rechtsausschusses über einen Gesetzentwurf der Bundesregierung (18/9525) zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung. Dabei geht es darum, wirksamer als derzeit Straftätern das Vermögen, das sie durch ihre Taten erworben haben, zu entziehen und der Allgemeinheit zuzuführen. Noch vor der Allgemeinheit sollen allerdings die Opfer die Werte ersetzt bekommen, die sie durch die Tat verloren haben. … weiter beim HIB

Anmerkung Sozialticker … o.w.T.

15. Februar 2017

Weitere Meldungen


3 Kommentare

  • Hans

    23. November 2016 at 18:11 Antworten

    „Wen meinen die da wohl ???“

    Da fallen mir glatt Zeitarbeitsfirmen, Banken und Versicherungen ein.

    Gruß Hans

  • fat man

    23. November 2016 at 18:38 Antworten

    nö, einfach zwangsverharzen wie man es mit anderen macht (besonders pervers ist die Methode Bedarfsgemeinschaft ohne Trauschein) und schon kann man abgreifen was geht und hat dabei einen zumindest erheblich schuldiger gewordenen erwischt als es sonst der Fall ist.

  • Obeliks01

    24. November 2016 at 6:46 Antworten

    @ Hans

    Also mir fallen da in erster Linie Politiker ein.

    Und @ Fat man

    Eine Enteignung ist das richtige Mittel da geb ich dir Recht, dann wäre endlich genug Geld für die wirklich wichtigen Aufgaben wie z.B. Bildung und Gesundheit uvm. da.

Post a Reply to fat man Cancel Reply

Google+ Twitter