Der Spruch des Tages … 20.03.2021


Mr. 100 Prozent – ein Rückblick

Nun ist wieder Wahlkampf. Das ganze Land ist voller roter Fähnchen und roter Plakate, im Fernsehen die Werbespots der SPD. Wahlkampf muss eben sein, in einer Demokratie, obwohl bereits 100-%-ige Gerechtigkeit herrscht und sich daran auch in Zukunft nichts ändern wird. Denn obwohl Martin Schulz seit dem denkwürdigen Oktober 2017 sein Arbeitszimmer nicht mehr verlassen hat und in der Öffentlichkeit nicht mehr gesehen wurde – er regiert! Und wie!

Erinnern wir uns kurz zurück an den Beginn der Zeitalteres der Gerechtigkeit:

Wie seit dem 19. März 2017 von allen Instituten erwartet, hatte die SPD im September 2017 die Wahlen zum Deutschen Bundestag mit 100 Prozent der gültig abgegebenen Stimmen gewonnen. Martin Schulz wurde, wie ebenfalls erwartet, am 1. Oktober 2017 von allen 711 SPD-Abgeordneten (es gab jede Menge Überschwangmandate für die SPD) zum Bundekanzler gewählt und nahm ungerührt die Glückwünsche seiner Vorgängerin, Angela Merkel, entgegen, die ihm von der Besuchertribüne im Reichstag aus unter Aufbietung aller Stimmkräfte zurief:

„Ich hab’s ja immer schon gesagt. Der Martin!“

Seine erste Rede als Bundeskanzler, wir erinnern uns alle gut daran, war soldatisch kurz und knapp. „Hohes Haus, liebe Genossinnen und Genossen, euer Bundeskanzler Martin Schulz meldet sich zum Dienst. Ab sofort wird 100% Gerechtigkeit im Lande hergestellt. Ich danke euch. Feiert schön.“

Danach verschwand St. Martin, Mr. 100 Prozent, im Bundeskanzleramt, griff zum abhörsichersten Telefon, das er erreichen konnte und stöpselte eine Konferenzschaltung zusammen. Dann befahl er die Tür zu seinem Arbeitszimmer zu schließen und ward fortan nicht mehr gesehen.

Wie es im Jahr 2021 weiter geht, erfahren Sie hier: Egon W. Kreutzer

Info: Dieser Beitrag wurde bereits 9491 mal gelesen !!!

21. März 2017

1 Kommentar

  1. Sozialticker

    14. April 2017 um 17:38

    Es gibt Neuigkeiten – vom 100%igen stellvertretenden Stellver“ sträter “ und Extra-3-Vize-Ersatz-Pressesprecher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Sozialticker

Start - Sozialticker↑ ↑

Google+ Twitter