… kommt beim Gedanke, dass im hohen Alter ein Jeder mal umsorgt und gepflegt werden sollte – auch finanziell, daher haben die „rüstigen Rentner“ – deren Löhne und Gehälter über Jahrzehnte nur dem Aberglauben folgten, nun in Kooperation mit findigen Geschäftsleuten ein neues Einkommensfeld erkannt – aber diese als „Schmarotzer“ zu bezeichnen, würde doch wohl keiner wollen, denn dieses Wort ist doch nur für „Hartz IV Bezieher“ von ministerialer Ebene abgesegnet worden. Nennen wir es eher … den gewissen KICK erleben und/oder BACKEN.

Zum Geschäftsmodell:

„Deren Geschäftsmodell besteht darin, zu Lasten der Sozialleistungsträger Pflegeleistungen abzurechnen, die tatsächlich gar nicht erbracht wurden. Als Komplizen der Pflegedienste wirken neben Ärzten vor allem auch Patienten mit, indem sie den Erhalt gar nicht erbrachter Pflegeleistungen quittieren und so deren Abrechnung ermöglichen.

Quelle: HAUFE

Anmerkung Sozialticker … wo ist der Zettel, den wir unterschreiben sollen … ??? Nun bleibt auch abzuwarten, wann die Gerichte sich endlich mal mit den parasitären „Weiterbildungsfirmen“ beschäftigen, welche an der „Hartz IV Armutsindustrie“ sich ihre goldene Nase verdienten und wann die Jobcenter zugemacht werden, wenn heraus kommt, dass sie auf dem Buckel der Sanktionierten sich Milliardengewinne sichern konnten. Tja, das wird wohl noch ein Weilchen Aufschub haben, denn zuerst benötigt dieses Land eine anständige Justiz – anstatt der vielen Parteibuchträger.

* Dieser Beitrag wurde bereits 7583 mal gelikt !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.