Sahra Wagenknecht: Schäuble plant neuen Rentenklau

„Wer arm ist, stirbt früher und wer einen harten Job hat, kann nicht bis 70 arbeiten. Schäuble will also Millionen Menschen um ihren wohlverdienten Ruhestand bringen. Statt vor der Wahl zu stehen, bis zum Umfallen zu arbeiten oder drastische Rentenkürzungen in Kauf zu nehmen, sollten alle Beschäftigten spätestens mit 65 ohne Abschläge in Rente gehen können“, kommentiert Sahra Wagenknecht die Forderung von Wolfgang Schäuble nach einem späteren Rentenbeginn in Deutschland. Die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Bereits die Rente mit 67 war ein Griff in die Tasche der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, denn nach wie vor ist nur eine Minderheit im Alter zwischen 60 und 65 überhaupt sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Schon wer über 50 ist, hat in vielen Unternehmen kaum eine Chance, eingestellt zu werden. Schäubles Forderung geht an der Lebenswirklichkeit unzähliger Beschäftigter völlig vorbei. Statt weltfremde Diskussionen über die Rente mit 70 zu führen, sollte die Bundesregierung lieber den Riester-Schwindel beenden und das gesetzliche Rentenniveau anheben. Dies ist kein Problem, wenn man eine solidarische Rentenversicherung einführt, in die auch gutverdienende Selbstständige, Beamte und Politiker einzahlen.“

Quelle: Fraktion DIE LINKE

2 Gedanken zu „Sahra Wagenknecht: Schäuble plant neuen Rentenklau“

  1. Es geht bzw. ging doch schondamit los, dass man die Rente besteuert hat, und dass, obwohl bereits Steuer hierfür bezahlt wurde.
    Tja, wenn das Geld ausgeht, dich die Menschen nicht freiwillig verabschieden, muss man eben etwas dagegen tun; vor allem, wenn die Kassen (alle) geplündert wurden.

  2. tja, für SEIN Alter ist ja bestens gesorgt und perverser Weise haben grad die die hier wieder ausgeplündert werden sollen dafür gesorgt.

    Ich sähe gern ne „Rentenerhöhung“ für solch asoziaes Pack wie den ….. Mindestalter 150 Jahre und das nur wenn beide Elternteile den Antrag eigenhändig mit Unterschreiben, gibt es „Rente“ ohne Abzug.

    An ALLE die diese selbstversorgenden Herrenmenschen gewählt haben, IHR habt dieser Brut die Steigbügel gehalten die euch wieder mal ausplündert, IHR ward es die über Jahre hinweg jeden neoliberalen SCHE…S wie Manna aufgesogen haben und immer mehr wolltet während anderen, meist ärmeren dafür auch noch das wenige genommen wurde, IHR habt euch das selbst zuzuschreiben und EUCH trifft es so dass ich mich vor lachen schütteln mag. Wut empfinde ich nur wegen denen die unschuldig einfach mit abgezockt werden, etwa die Putzfrau die nie gut verdient hat, den Facharbeiter der seine 3 Kinder kaum ohne das Sozialamt satt bekommen hat usw. Den so genannten Mittelstand der zu so asozialen „Reformen“ wie der Agenda 2010 nicht laut genug Hurra schreien konnte – Leute ihr schafft das so wie es schon viele vor euch schaffen MUSSTEN weil ihr den Hals nicht voll bekommen konntet. Futtert jetzt mal schön den fetten Speck von damals …… ist auch für die Figur besser und mit etlichen Kilos weniger fällt es auch leichter morgens um 4 die Zeitung aus zu tragen damit man seinen Strom bezahlen kann.

    MEINE Rente ist sicher, nicht höher als die der fleißigen Hungerrenter die so eben nichts mehr vom Sozialamt zu bekommen haben, aber dafür hab ich unfreiwillig zwar, weitgehend vermeiden können einen Handschlag dafür zu tun.

Kommentare sind geschlossen.