Recht auf einen Ausbildungsplatz sichern

„Auch 2016 hatten wieder über 800.000 junge Menschen Interesse an einer Berufsausbildung. Nur 520.000 haben auch einen Ausbildungsplatz erhalten. Und die Zahl der Ausbildungsangebote sinkt weiter. Der Jubel der Bundesregierung ist daher völlig unverständlich. Wir brauchen einen Rechtsanspruch auf einen Ausbildungsplatz“, erklärt Rosemarie Hein zum heute verabschiedeten Berufsbildungsbericht der Bundesregierung. Die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Die Bundesregierung betont unaufhörlich, dass eine gute Ausbildung eine gute Voraussetzung für gut bezahlte Beschäftigung im Beruf ist. Es ist erwiesen, dass eine berufliche Ausbildung nicht in allen Berufen und Regionen vor Niedriglohn schützt. Darum fordert DIE LINKE nicht nur die schnelle und deutliche Anhebung des gesetzlichen Mindestlohnes, sondern auch eine Mindestausbildungsvergütung, die zum Leben reicht.

Zur dualen Ausbildung gibt es viel Zustimmung. Gerade darum bedarf es einer guten Rechtsgrundlage. Es ist unverständlich, warum die Bundesregierung sich ziert, Verbesserungen am Berufsbildungsgesetz, für das der Bund auch noch zuständig ist, vorzunehmen. DIE LINKE hat entsprechende Vorschläge zur Verbesserung des Berufsbildungsgesetzes unterbreitet. Uns geht es um mehr Ausbildungsqualität und mehr Rechtssicherheit für die Auszubildenden.“

Quelle: Fraktion DIE LINKE

Anmerkung Sozialticker – wieder mal toll zu sehen, wie Zahlen doch wirken können. Wenn 520.000 eine Stelle bekamen – jedoch 800.000 eine suchten, was machen wir denn mit denen, die im Jahr 2016 übrig waren und die in 2017 übrig sein werden? Zurück entwickeln und abtreiben, oder aber per Jobcenter in den Selbsttod jagen? Und was wird sein, wenn es ein Recht geben würde – was ja im GG schon enthalten ist – wer klagt da dann wo und was ein?

Und noch eine Frage – wie die Realität dann aussehen wird … da bekommen Abiturienten bestimmt den gleichen Platz, wie Schulabbrecher und die Spargelbauern frische Kräfte – z.B. als landwirtschaftliche Hilfskraft – oder wie? Oh nein, das kann alles so nicht funktionieren, wo immer weniger Menschen gebraucht, immer älter genötigt und immer verblödeter im Glauben gelassen werden, dass die Rente sicher sein wird. Dieses System ist am Ende !!!

Info: Dieser Beitrag wurde bereits 756 mal gelesen !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.