Die Qual der Wahl an der Saar


Gute Nachrichten – Schlechte Nachrichten

Es war einmal – so wie im Märchen – wieder soweit, dass im Saarland die Wahl zwischen „Pest und Cholera“ möglich war und auch das Wetter dem Treiben gar begleitend keine Ausreden mehr für ein Fernbleiben von demokratischer Verarsche – zuließ. Und so strömten die „Partei-Fanatiker“ an die Wahlurnen, im Glauben, es könnte sich vielleicht in ihrem Leben etwas ändern. Jedoch wird im Saarland sich nichts ändern, denn nach dem Endergebnis, kommt es noch schlimmer – jedoch bemerken werden es die „Wähler“ erst, wenn sie kein „Rückgaberecht“ mehr einfordern können.

Doch kommen wir zur einzig guten Nachricht:

„DIE GRÜNE HARTZ IV PARTEI IST ENDLICH RAUSGEFLOGEN !!! Juchuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu !!! Die ist eine tolle und auch konsequente … aber noch ausbaufähige politische Richtungsentscheidung. Der Sozialticker möchte da noch mehr von solchen Jubelmeldungen lesen und verkünden.“

Und somit sind wir auch schon bei den – Schlechten Nachrichten:

Die Opposition ist fast komplett verstorben und in Zukunft regieren die alten und neu lackierten „Hartz IV Partein“ in einer Stärke, dass selbst wenn eine Fraktion sich komplett krank feiern würde, den Hanseln von der „Oppi-Pöbelbank“ – müd gähnend begegnet werden könnte. Mickrige 10 Schleudersitze verbleiben, um den Gedanken einer Demokratie an der Saarschleife vorzutäuschen. Und so werden sich die „Sozialabbauer“ bestimmt schnell einig und mit GROKO-Tränen den Tag befeiern, denn eine Gegenwehr brauchen sie bundesweit nicht mehr zu fürchten.

Achja, fast vergessen … die Wahlkampfplakate müssen noch abgehangen werden und die Wahlversprechen in den Schubläden verschwinden, die „Kreide“ wurde schon gegen eine fürstliche Mahlzeit eingetauscht und die muffigen Sitze bald neu bezogen. Immerhin stehen ja aus den schwarz / roten Farbtönen so manch eklige Mischungen nun offen, jedoch in Summe gesehen – ergibt es dennoch immer ein solch schmieriges „Kackockerbraun“ … wir haben es als Gemisch schon gesehen.

Fazit Sozialticker – o.w.T. – wir gönnen dem Saarland ihre Regierung, welche sie sich auch redlich verdient hat. 🙂

7. September 2017

2 Kommentare

  1. Genau so ist es.

    Es gibt jetzt nur noch CDU plus Zustimmer-Partei SPD.

  2. Aber etwas muss im Saarwasser enthalten sein, dass so viele immer noch CDU und SPD wählen.

    Ich vermute mal, dass die einen die Merkel nicht mehr wollen und die anderen Schulz nicht mehr sehen können.

    Am IQ möchte ich nicht zweifeln wollen.

Schreibe einen Kommentar zu Werner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Sozialticker

Start - Sozialticker↑ ↑

Google+ Twitter