Kuttenverbot für 14 Rockerclubs

Berlin:(hib/PK) – Nach der Verschärfung des Vereinsgesetzes vom 16. März 2017 sind 14 Rockerclubs vom Kuttenverbot betroffen. Das geht aus der Antwort (18/12003) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (18/11860) der Fraktion Die Linke hervor.

Der Neuregelung zufolge dürfen Mitglieder von Rockerclubs die Symbole ihrer Kutten mit den Abzeichen ihres Clubs bundesweit nicht mehr tragen, wenn eine einzelne Ortsgruppe (Charter/Chapter) des Clubs verboten wurde. Die Verbote wurden verfügt unter anderem wegen Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, das Waffenrecht und wegen Körperverletzung.

Quelle: Deutscher Bundestag

8. Mai 2017

2 Kommentare

  • Obeliks01

    8. Mai 2017 at 6:43 Antworten
    Kutten werden verboten, aber wenn die „Fachkräfte“ im Müllsack rumrennen ist alles OK!
  • Buckelwal

    8. Mai 2017 at 11:19 Antworten
    Vor ein paar Jahren gab es darüber schon mal eine Diskussion über die Kennzeichnung von Gruppen in der Grünanlagenpflege.

    Man hatte dies wohl aus geschichtlichen Gründen verworfen und betreibt nun die Kennzeichnung über Farbenspiele, so dass diese Personen erneut diffamiert und erkennbar blieben und auch bleiben.

Google+ Twitter
Lesen Sie auch : Vollmachten können Testamente sein