Korruptionswahrnehmungsindex 2016: Deutschland weiterhin auf Platz 10


Sorgen um Integrität der deutschen Wirtschaft nehmen zu

Berlin, – Die Antikorruptionsorganisation Transparency International hat heute den Korruptionswahrnehmungsindex (Corruption Perceptions Index, CPI) veröffentlicht. Der Index misst die in Wirtschaft, Politik und Verwaltung wahrgenommene Korruption auf der Grundlage verschiedener Expertenbefragungen. In diesem Jahr wurden 176 Länder untersucht. Auf einer Skala von 0 (hohes Maß an wahrgenommener Korruption) bis 100 (keine wahrgenommene Korruption) erreicht Deutschland wie bereits im vergangenen Jahr 81 Punkte und rangiert damit neben Luxemburg und Großbritannien auf dem zehnten Platz.

EU-weit ist Deutschland auf Platz fünf des Korruptionswahrnehmungsindexes.

Quelle: Presse Transparency International Deutschland e. V.

21. September 2017

1 Kommentar

  1. auf diesen korruptionswahrnehmungsindex kann man nicht viel geben , weil es eben nur um die wahrnehmung geht und in deutschland korruption professionell verheimlicht / verdunkelt wird .

    welcher deutsche nimmt schon den raum europa als ganzes wahr , welcher durch deutsche korrupte geschäftspraktiken von ost nach west zerstört bzw . ausgeblutet wurde und wird ? wobei es für mich nicht nur korrupt , sondern wie die fortführung des zweiten weltkriegs ohne waffen aussieht . endziel : ganz europa unter wirtschaftlicher führung von deutschland .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Sozialticker

Start - Sozialticker↑ ↑

Google+ Twitter