Klaus Ernst: Breiter Widerstand gegen TTIP und CETA ist Misstrauensvotum gegen Große Koalition

„TTIP und CETA stärken die Konzerninteressen und bedrohen die Standards, die unsere Gesundheit, das Arbeitsleben und die Umwelt schützen. Diesem Angriff muss entschieden entgegengetreten werden. Die Linke begrüßt daher das breite Bündnis für die Großdemonstration gegen TTIP und CETA am 10. Oktober und mobilisiert nach Kräften mit“, meint Klaus Ernst, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die heutige Pressekonferenz einiger Bündnispartner der Großdemo gegen TTIP.

Ernst weiter:

„Der Widerstand gegen die sogenannten Freihandelsabkommen TTIP und CETA ist extrem breit aufgestellt. Besonders erfreulich ist auch, dass sich der DGB und große Gewerkschaften wie ver.di und die IG Metall dieser Haltung angeschlossen haben Das ist ein großartiges Zeichen für Demokratie, Transparenz und Rechtsstaatlichkeit und ein Misstrauensvotum gegen die Große Koalition.“

Quelle: Fraktion DIE LINKE