Wie wo wer hat was wann gesagt?


Sie stänkern und meckern – immer wieder – und wieder – und schon wieder und hören einfach nicht mehr auf. 🙂 Uns gefällt es (den Lesern auch), wenn die Wahrheiten stets faktencheckartig bebildert werden, aber für bestimmten Personen, kleben so manche „Fake-News“ wie heraufbeschwörte Influenzawellen – dauerhaft im Hals. Und so nahm man sich erneut eine Rede vor und verglich diese mit vorliegenden Fakten – und siehe da, es kam tatsächlich so manche Ungereimtheit zum Vorschein, die man bestimmt gern unterdrücken würde, solange Nutznießer beischlafend kräftig daran verdienen:

„Weil wir NachDenkSeiten-Macher nicht immer meckern wollen, hatte ich mir fest vorgenommen, die Wahl Steinmeiers zum Bundespräsidenten nicht zu kommentieren. Aber dann hat er sich am Tag der Wahl in einem Interview mit der ARD in einer Weise geäußert, die Widerspruch hervorrufen muss. Der neue Bundespräsident macht sich Sorgen wegen der Verbreitung von Falschmeldungen in den sozialen Medien, er sieht darin ein Risiko für die Demokratie. Und er sieht nicht, dass in den etablierten Medien und von der etablierten Politik, gerade auch von ihm, Unwahrheiten verbreitet worden sind und mit Lügen Politik gemacht worden ist. Frank Walter Steinmeier ist einer der Verbreiter von schwerwiegenden „Fakes“. Albrecht Müller

Und nun hört endlich mal auf, ständig nur von der Wahrheit zu berichten … es interessiert diesen Herrschaften nicht ihr Geschwätz von gestern und solange es der „Sache“ dient. Sie werden weiterhin diesen Weg ebnen und die passenden Ämter sind nun auch in Stellung gebracht worden, um es gnadenlos werden zu lassen. Verbreitet doch lieber schmusige „Fake-News“ … sowas wie …“Ihr macht mir Mut! Dieser Zuruf einer jungen Frau – damals vor zwei Jahren – hat lange in mir nachgehallt …“ Quelle: Dankrede, und lasst uns dabei lieber diese Frau ausfindig machen, zur Ergründung – in welchem Zusammenhang sie dies mal zu rief. Vielleicht meldet sie sich ja und berichtet, wie man ihr die Agenda 2010 nahelegte. Ihr kennt doch vergleichend noch die „Wunderworte“ von den „blühenden Landschaften“ – oder?

Fazit Sozialticker – Nachdenkseiten, ihr seit aber heute wieder gut drauf – tztztz. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.