Berlin:(hib/CHE) – Der Zusammenhang zwischen dem sozialen Status und der Gesundheit und Lebenserwartung wird durch epidemiologische Studien regelmäßig bestätigt. Darauf verweist die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/11523) auf eine Kleine Anfrage (18/11159) der Fraktion Die Linke.

In der Armuts- und Reichtumsberichterstattung der Bundesregierung werde fortlaufend darüber berichtet, heißt es in der Antwort, die an vielen Stellen die Fragen der Abgeordneten mit dem Verweis auf vergangene Berichte wie auch den aktuellen Armuts- und Reichtumsbericht beantwortet.

Quelle: Deutscher Bundestag

29. April 2017