Das Sozialtickerportal
Home | Der Sozialticker e.V. | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Kontakt

Donnerstag, der 24. April 2014   English  English flag    French  French flag

 

DGB fordert Programm gegen drohende Altersarmut

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert die Bundesregierung auf, noch vor der Bundestagswahl ein Programm gegen künftige Altersarmut einzuleiten. Ein Kernelement dafür soll der Ausbau der gesetzlichen Rentenversicherung zur Erwerbstätigenversicherung sein, die bereits im Jahr ihrer Einführung finanzielle Spielräume in Höhe von 17 Mrd. Euro ermöglicht, wie eine Prognos-Studie belegt, die auf einer gemeinsamen Tagung von DGB, Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) und Hans Böckler Stiftung (HBS) am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde.

„Die Erwerbstätigenversicherung schafft neue Spielräume, um Altersarmut zu vermeiden und ist gerecht, weil auch Politiker und Manager ihren Beitrag zur solidarischen Finanzierung der Alterssicherung leisten,“ betonte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach. „Dass der Kapitalmarkt keine Alternative für eine verlässliche Alterssicherung ist, sollte inzwischen jedem klar geworden sein. Auch deshalb brauchen wir die Erwerbstätigenversicherung.

Die Erwerbstätigenversicherung ist Teil des DGB-Konzepts für die Reform der Alterssicherung. Buntenbach unterstrich, dass weitere Schritte nötig seien, weil die Leistungen der gesetzlichen Rente um ein Viertel zusammengestrichen worden seien und so nicht mehr vor Armut im Alter schützen würden. Dieser Trend werde durch Langzeitarbeitslosigkeit, das ausufernde Lohndumping, die fehlende Absicherung von Erwerbsminderung und die Rente mit 67 noch verschärft.

Neben der Erwerbstätigenversicherung fordert der DGB deshalb:

Quelle: Presse DGB

Startseite - Veröffentlicht am: 17. November 2008 um 10:30 Uhr - Haftungsausschluss     Sie möchten dem Sozialtickerteam eine Nachricht zukommen lassen? Druckversion:   Druckversion anzeigen

Verbraucherinformationen





  Kommentar oder Frage? Hier veröffentlichen!


Weitere Beiträge zu diesem Themengebiet:


Weitere aktuelle Meldungen:


Kommentar / Frage hinterlegen ...

Wenn Sie einen öffentlichen Kommentar oder eine öffentliche Frage zu dem oben gezeigten Artikel hinterlassen wollen, füllen Sie nachfolgendes Formular aus. Bitte achten Sie auf die Netikette, bevor Sie Ihren Kommentar einsenden. Der Webseitenbetreiber behält sich das Recht vor, Einsendungen ohne Angabe von Gründen zu löschen oder zu editieren.
Alle Einsendungen werden vor der Veröffentlichung moderiert.





Verbraucherinformationen

Dachdecker

 
Webseiteninfo: Der Sozialticker e.V. | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Kontakt

Service: Nachrichten als RSS XML

Valid Valid Valid

Powered by wordpress | wp-theme:mw | © sozialticker e.V.