Der Spruch des Tages … 22.09.2016

„Dann was hier am Beispiel der Höhe des Grundsicherungsbedarfs politisch durchexerziert wird, ist letztendlich nichts anderes, als der maskierte Klassenkampf einer, von Unternehmer- und Vermögensinteressen gesteuerten Politelite der bürgerlich-konservativen Parteien, gegen Arme und Arbeitslose.“

Quelle: Kommentar bei „Aktuelle-sozialpolitik.blogspot.de

… trifft den heutigen Spruch zum Tage voll ins Schwarze – oder eher ins „ROTE“, denn was da die „singende Dame“ ungeniert den Betroffenen mit der neusten Regelsatzberechnung ins Gesicht spuckt, ist so fern jeglicher Verfassung, wie es hoffentlich bald auch um ihr Wahlergebnis bestellt sein wird.

Die „Lobbybande“ ist nun mal aktiver geworden, als die Verbände und Gewerkschaften es jemals schaffen könnten, die schlussendlich kuschelnd dem Kurs sich anschließen müssen/werden.

Daher die Wochenendfrage: Hartzt du schon, oder sklavst du dich durchs Leben?

Quelle: Anmerkung Sozialticker

4 Gedanken zu „Der Spruch des Tages … 22.09.2016“

  1. „Sozialrassismus“ beschreibt all die Widerwärigkeit solchen Treibens sicher sehr treffend und darin Menschen für irgend etwas büßen zu lassen auf das sie keinen Einfluss haben, kann der deutsche Michel immer noch sehr gut…… musste er ja nie wirklich verlernen, kaschieren war angesagt.

    Das gleiche Strickmuster finden wir bei Flüchtlingen und Arbeitslosen, immr öfter auch bei rentner, Kranken und sogar Kindern – arm, in existenzieller oder lebensbedrohlicher wirtschaftlicher Not = Sozialschmarotzer. Keine Arbeit oder zu geringer Lohn um davon leben zu können = Parasit. Mieten die die Leute immer weniger aufbringen können =Schmarotzer. Schwarzarbeit um wenigtesns das WIRKLICH nötigsze beschaffen zu können = Sozialbetrüger usw. Und natürlich wurden die Kinder angeschafft um vom Kindergeld zu leben und die Bälger sind die Parasiten von Morgen.

    Mit den Leistungsträgern die sich an Hungerlöhnen, an ausländischen Billigarbeitern, an Wuchermieten oder recht neu, an den Konten armer Leute usw die Taschen füllen, an die wirklichen Schmarotzer da geht der deutsche Michel nicht ran, da buckelt und schleimt er so artig dass einem die Galle hochkommt.

    So rassistisch ist dann auch das Wahlverhalten und folgerichtig auch die Politik die aktuell grad den Braunen hinterherschleimt und sie sicher bald überholen WILL um ja die Wähler wieder zu haben.

  2. Deshalb ist es für mich persönlich unverständlich das die SPD bei Wahlen in Mecklenburg v.P. auf 30% kommt!!!
    Haben die da noch nicht mitbekommen welche Schäden Hartz IV in Wirklichkeit anrichtet?
    Berlin ähnlich.
    Noch nie habe ich eine Hartz IV Partei gewählt!

  3. tja Streetfigther, es harzen halt noch lang nicht alle, viele gestehen es sich nicht ein kurz vor Hartz zu stehen, andere profitieren von Hartz dass es einem Raubzug gleichkommt und etlichen ist es schlicht scheißegal wie dreckig es vielen geht, die kommen sogar schamlos mit der Neidkeule aus ihrem moralischem Dreckloch um den Armen noch was abzujagen und berechtigte Ansprüche an den Schandpfahl zu nageln.
    Für etliche ist die SPD nur Garant weiteren Wohlstandes, für leistungsloses Einkommen, ein ruhiges Gewissen u.v.m. Diese werden den Teufel tun und ihre Gönner absägen. Deren böses erwachen kommt dann z.b. mit der Hungerrente, aber dann ist schon wieder alles zu spät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *