Das Sozialtickerportal
Home | Der Sozialticker e.V. | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Kontakt

Donnerstag, der 24. Juli 2014   English  English flag    French  French flag

 

Bundeskanzlerin nimmt Kurs auf soziale Eiszeit – Hartz IV ist mittlerweile Überlebensaufgabe!

Gefordert gehören ganz andere aber bestimmt nicht Hartz IV-Beziehende

Bonn – Das Erwerbslosen Forum Deutschland widerspricht Bundeskanzlerin Angela Merkel energisch, wonach „Hartz IV keine Lebensaufgabe, sondern eine Brücke durch eine schwierige Zeit“ sei. Dies sagte die Bundeskanzlerin am Freitag bei der Vollversammlung des Zentralverbandes des deutschen Handwerks (ZDH) in Bayreuth forderte, dass Hartz IV-Bezieher künftig stärker gefordert werden müssen.

„Die Bundeskanzlerin hat Unrecht und nimmt gleichzeitig Kurs auf eine soziale Eiszeit – Hartz IV ist für viel zu viele eine Überlebensaufgabe geworden, dessen Kälte auch mit einer Arbeitsstelle nicht behoben ist. Mit dem am Freitag von Schwarz-Gelb verabschiedeten Gesetzespaket zu Hartz IV wird dieser Überlebenskampf erst recht forciert, ohne dass es auch nur einen Funken Hoffnung für Betroffene und erst recht für deren Kinder am Firmament gibt, sagte Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland.

„Wer ein Gesetzespaket verabschiedet, das außer der Perspektive des puren Überlebenskampfs – egal ob mit oder ohne Arbeit – nur Verschlechterungen bietet und gleichzeitig von zusätzlichem Fordern spricht, hat entweder jeden Blick für die Realität verloren oder will über etwas hinwegtäuschen, wie man es mit der angeblichen Transparenz der Neuberechnung des Hartz IV-Eckregelsatzes auch gemacht hat. Im übrigen sind solche Aussagen dazu geeignet, wieder mal Hartz IV-Bezieher zu stigmatisieren. Gefordert gehören doch wohl erstmal ganz andere: das sind für uns die Profiteure der Wirtschafts- und Finanzkrise sowie Arbeitgeber, die über Hungerlöhne unseren Sozialstaat hemmungslos ausnehmen, so Behrsing weiter.

Das Erwerbslosen Forum Deutschland fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, das „Schauermärchen“ vom angeblichen Wunder von nur 3 Millionen Arbeitslosen aufzugeben und stattdessen die tatsächlichen Zahlen vorzulegen. Dazu gehöre auch, dass man sich der Realität von ca. 7 Millionen Hartz IV-Beziehern nicht verschließt. Diese Zahl stagniere seit 2005.

Quelle: Erwerbslosen Forum Deutschland - Pressestelle

Startseite - Veröffentlicht am: 6. Dezember 2010 um 9:00 Uhr - Haftungsausschluss     Sie möchten dem Sozialtickerteam eine Nachricht zukommen lassen? Druckversion:   Druckversion anzeigen

Verbraucherinformationen





  2 Kommentare / Fragen veröffentlicht


Weitere Beiträge zu diesem Themengebiet:


Weitere aktuelle Meldungen:



2 Kommentare / Fragen

Lesen Sie Kommentare / Fragen, welche andere Leser hinterlassen haben.


1. ... Kommentar von Peval am Montag, 6.12.2010.

Da diese Dame ja von HARTZ4 spricht,meint sie auch die SGBXII Betroffenen.
Wir Behinderte werden völlig vergessen,und jede Streichung bei Hartz4 hat uns auch betroffen!
Mir fehlen die Worte!!!


2. ... Kommentar von der klaus am Montag, 6.12.2010.

Wortspiel, das Merkel wollte fördern sagen nicht fordern !!


Kommentar / Frage hinterlegen ...

Wenn Sie einen öffentlichen Kommentar oder eine öffentliche Frage zu dem oben gezeigten Artikel hinterlassen wollen, füllen Sie nachfolgendes Formular aus. Bitte achten Sie auf die Netikette, bevor Sie Ihren Kommentar einsenden. Der Webseitenbetreiber behält sich das Recht vor, Einsendungen ohne Angabe von Gründen zu löschen oder zu editieren.
Alle Einsendungen werden vor der Veröffentlichung moderiert.





Verbraucherinformationen

Dachdecker

 
Webseiteninfo: Der Sozialticker e.V. | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Kontakt

Service: Nachrichten als RSS XML

Valid Valid Valid

Powered by wordpress | wp-theme:mw | © sozialticker e.V.