Brillen sollten wieder – wenigstens in Grundausstattung – von den Krankenkassen übernommen werden!

Ich habe gerade eine Petition für ein Anliegen gestartet, das mir schon lange auf der Seele brennt:

Brillen sollten wieder – wenigstens in „Grundausstattung“ – von den Krankenkassen übernommen werden!

NIEMAND kann etwas dafür, dass er / sie fehlsichtig ist!
Wer nicht richtig sehen kann, kann schwerlich lesen, lernen, arbeiten!
Es ist kaum möglich, zum Beispiel die ganzen Hartz 4- und ähnliche Formulare zu bewältigen!
Schüler (für die ja bis 18 Jahre sogar noch gezahlt wird) lernen nur erschwert.
Studenten im Studium, Menschen am Arbeitsplatz, im Verkehr – ÜBERALL ist gutes Sehen auch SICHERHEITSRELEVANT –
zum Beispiel im Straßenverkehr!

Hörgeräte werden übernommen – warum NICHT „Sehgeräte“???
Für Alt und Jung, Arm und Reich! Diskriminierungslos.

Bitte setzen Sie sich für eine dahingehende Änderung ein!
Unterschreiben Sie die Petition! Leiten Sie sie weiter – teilen sie in den Netzwerken!

Ich danke Ihnen für Ihre Zeit – im Namen all derer, die sich eine Brille aktuell nicht leisten können!
Die aber trotzdem LEISTEN MÜSSEN – im Leben!

Quelle: Almut Rosebrock, Apothekerin, Seniorenbegleitung, 2-fache Mutter
engagierte, kritische, aber konstruktiv denkende Bürgerin

Link zur Petition

Ein Gedanke zu „Brillen sollten wieder – wenigstens in Grundausstattung – von den Krankenkassen übernommen werden!“

  1. Obwohl es mehr als wünschenswert wäre glaube ich da eher an eine Zwangsanleihe (Enteignung) bei den Ärmsten um jetzt die ebenso große wie systemrelevante und arg notleidende Deutsche Bank zu retten.

    Erst wenn der letzte Arbeitnehmer nur nen Hungerlohn bekommt, der letzte Rentner beim Sozialamt bettelt, der letzte verhungert ist weil Medikmente UND Essen UND Miete nicht drin waren, werdet ihr merken dass der Mensch entgegen aller Unkenrufe auf einmal doch SEHR systemrelevant ist, eigentlich das einzig systemrelevante „Bauteil“ da all der andere schöne Mist ohne Mensch gar nicht mehr funktioniert.
    Nutzen tut es eh den wenigsten, denen aber dafür so einträglich dass es JEDEM noch so großen Verbrechen ohne Mühe das Wasser reichen kann.

    ….also, wer rettet uns vor solchen selbsternannten politischen Eliten deren Menschlichkeit zuvorderst NUR die eigene Person kennt, deren Weitblick nur bis zur Hutkrempe reicht und in den Kreisen als astronomisch anmutet, die strunzdumm, käuflich, überheblich, menschenverachtend usw. …..???

Kommentare sind geschlossen.