Das Sozialtickerportal
Home | Der Sozialticker e.V. | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Kontakt

Mittwoch, der 22. Oktober 2014   English  English flag    French  French flag

 

Bankenabgabe: Rot-Grün korrigiert Schonung der Großbanken

Bild: Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die GrünenZum sich abzeichnenden Kompromiss zwischen Bundesrat und Bundesregierung im Streit um die Ausgestaltung der Bankenabgabe erklärt Dr. Gerhard Schick, Sprecher für Finanzpolitik:

Der sich abzeichnende Kompromiss zur Bankenabgabe ist ein auch ein Erfolg für die GRÜNEN: Bereits zu den Beratungen der Bankenabgabe im Finanzausschuss forderten wir die Verschärfung der Abgabe für Großbanken, zum Beispiel durch Anhebungen der Abgabensätze und der so genannten Zumutbarkeitsgrenze.

Jetzt ist es Rot-Grün über den Bundesrat gelungen, die Fehler der Bundesregierung zumindest teilweise zu korrigieren. Denn die Regelungen von schwarz-gelb haben, wie sich am Beispiel der Deutschen Bank zeigte, zu nur geringen Abgabezahlungen geführt.

Große Banken müssen nun im vorliegenden Kompromissvorschlag einen höheren Satz zahlen und können sich nicht so leicht armrechnen. Eine wichtige Verbesserung, auch wenn sie klar hinter den grünen Vorschlägen zurückbleibt. Auch die Einführung einer Freigrenze für kleine Banken begrüßen wir.

Quelle: Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Startseite - Veröffentlicht am: 29. Mai 2011 um 9:00 Uhr - Haftungsausschluss     Sie möchten dem Sozialtickerteam eine Nachricht zukommen lassen? Druckversion:   Druckversion anzeigen

Verbraucherinformationen





  1 Kommentar / Frage veröffentlicht


Weitere Beiträge zu diesem Themengebiet:


Weitere aktuelle Meldungen:



1 Kommentar / Frage

Lesen Sie Kommentare / Fragen, welche andere Leser hinterlassen haben.


1. ... Kommentar von erika am Sonntag, 29.5.2011.

Große Banken müssen nun im vorliegenden Kompromissvorschlag einen höheren Satz zahlen und können sich nicht so leicht armrechnen.

- die D.B. hat über 130 Konten in Übersee, wieviel Milliarden Steuergelder
da verloren gehen, interessiert wohl keinen -


Kommentar / Frage hinterlegen ...

Wenn Sie einen öffentlichen Kommentar oder eine öffentliche Frage zu dem oben gezeigten Artikel hinterlassen wollen, füllen Sie nachfolgendes Formular aus. Bitte achten Sie auf die Netikette, bevor Sie Ihren Kommentar einsenden. Der Webseitenbetreiber behält sich das Recht vor, Einsendungen ohne Angabe von Gründen zu löschen oder zu editieren.
Alle Einsendungen werden vor der Veröffentlichung moderiert.





Verbraucherinformationen

Dachdecker

 
Webseiteninfo: Der Sozialticker e.V. | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Kontakt

Service: Nachrichten als RSS XML

Valid Valid Valid

Powered by wordpress | wp-theme:mw | © sozialticker e.V.