4 Kilo in 2 Tagen? Norovi-Akut macht es möglich!


Als schnellwirkendes Mittel gegen den so genannten „Feiertagsspeck“ hat das pharmakologische Startup Unternehmen „Pharm-fatale“ nun endlich das Ergebnis langjähriger Forschungsarbeiten präsentiert. Im Einführungsprospekt werden wahre Wunderdinge beschrieben, was uns veranlasste, einen intrafamiliären Selbstversuch zu starten und für Sie zu dokumentieren.

Unsere Skepsis erwies sich als unbegründet. Bereits fünf Stunden nach Einnahme der Initialdosis – bereits 10 I.E sind vollkommen ausreichend, setzte der Wirkungsmechanismus ein. Anders als bei anderen Methoden des beschleunigten Abnehmens wirkt Norovi-Akut nicht durch eine Beschleunigung der Fettverbrennung oder durch Verhinderung der Fettverdauung, sondern durch einen radikalen Massenauswurf über die natürlichen analen und oralen Körperöffnungen. Dies ist, zumindest in der Anfangsphase stark gewöhnungsbedürftig, da Norovi-Akut eine willentliche Steuerung gerade der Endpforten des Verdauungstraktes zuverlässig ausschaltet. Doch gerade das, die Entmachtung der zivilisatorischen Gewohnheiten und damit der Rückfall auf die reine Natur, macht Norovi-Akut so wirkmächtig.

Wenige Stunden nach Einsetzen der Wirkung verloren wir jegliches Interesse an ablenkenden Ereignissen der Umwelt, vollständig versunken in das inwendige Wirken konnten wir sämtliche innerlichen Aufräumaktivitäten in einer Art Hellsichtigkeit verfolgen, was allerdings nicht dazu führte, dass sich die jeweils finalen Akte auch jene entscheidenden Sekundenbruchteile vor ihrer Ausführung hinreichend deutlich ankündigten.

( … )

Vollständige Begeisterung zum „Produkt“ / Bezug … erhalten sie unter der Quelle: Egon W. Kreutzer – Sozialticker wünscht gute Besserung !!!

15. Januar 2017

1 Kommentar

  1. Mettbrötchen

    18. Januar 2017 um 19:22

    Das wäre die passende Therapie für manche Politiker und Gauckler.Betreffs der inneren Werte ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Sozialticker

Start - Sozialticker↑ ↑

Google+ Twitter